Marc Schlegel - Regie & Drehbuch

Marc Schlegel (*1982) studierte Regie und Drehbuch an der Filmakademie Wien. Schon mit seinen, im Rahmen des Studiums realisierten Kurzfilmen war Marc Schlegel auf zahlreichen internationalen Filmfestivals vertreten und wurde vielfach ausgezeichnet. Sein Abschlussfilm DAS BEGRÄBNIS DES HARALD KRAMER gewann 2013 drei Preise beim Internationalen Festival der Filmhochschulen München (darunter den Luggi-Waldleitner-Preis für das beste Drehbuch) sowie Bronze beim renommierten Camerimage Festival in Bydgoszcz. Im Jahr 2014 nahm der Film als einzige nicht englischsprachige Produktion am L.A. Comedy Shorts Film Festival teil und gewann dort den Preis für den besten Studentenfilm. Darüber hinaus wurde der Kurzfilm 2015 für den österreichischen Filmpreis nominiert.

 

Im Jahr 2015 erschien mit SCHMIDTS KATZE Schlegels Langfilmdebüt. Die schwarze Komödie entstand in der Nachwuchsreihe des SWR “Debüt im Dritten”. Obwohl ursprünglich als reiner TV-Film geplant, erhielt der Film im Herbst 2015 einen Kinostart in den süddeutschen Kinos.

 

Seit 2016 arbeitet Marc Schlegel unter anderem an der Mockumentary-Serie MEINE HEILE WELT mit Michael Kessler. Die Pilotfolge von MEINE HEILE WELT wurde im Herbst 2016 erfolgreich in der ARD ausgestrahlt, die Produktion der ersten Staffel hat im Frühjahr 2017 begonnen. Neben der Regie schreibt Marc Schlegel gemeinsam mit Michael Kessler auch die Drehbücher der Serie.

 

Im Frühjahr 2018 übernahm Marc Schlegel die Regie der neuen ZDFneo Single-Cam Sitcom TANKEN. Neben der Umsetzung von ingesamt 6 Folgen ist Marc Schlegel auch für das Regiekonzept und das Format-Setup von TANKEN verantwortlich.

 

2018 erscheint mit ER HAT EINE BOMBE Marc Schlegels erstes Theaterstück, welches er gemeinsam mit Peter Hengl geschrieben hat. ER HAT EINE BOMBE wird im Wiener Bühnenverlag "Schultz und Schirm" (Zellweger/Niavarani/Hoanzl) verlegt.